Streuobstpädagogen-Ausbildung 2025 | Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf

Streuobstpädagogen-Ausbildung 2025

Registrierung für Streuobstpädagogen-Ausbildung
Free
Anmeldeschluss: Freitag 28. Februar 2025
 

Streuobstpädagogen- Ausbildung 

Landschaftsprägende Streuobstwiesen bilden wichtige Nischen für Flora und Fauna in der Kulturlandschaft und sind für Mensch und Natur gleichermaßen von Bedeutung. Der große ökologische Wert solcher Hotspots der Biodiversität setzt eine nachhaltige Pflege durch Fachkundige voraus. Neben wichtigen Maßnahmen wie Gestaltung, Pflege und Erhaltung ist es im Zeitalter der Discounter, besonders wichtig, die Öffentlichkeit frühzeitig über den vielfältigen Nutzen von Streuobst für Mensch und Natur zu informieren, zu sensibilisieren und zu begeistern - bzw. zu motivieren, Streuobst nachhaltig und vor allem zur Selbstversorgung zu nutzen. Hierfür bietet es sich an, in Kindergärten, Schulen und Vereinen anzufangen, über den landschaftsprägenden Streuobstbau zu unterrichten und den Kleinen das Karussell der Jahreszeiten der Streuobstwiesen praktisch und mit allen Sinnen in entsprechenden Unterrichtseinheiten erleben zu lassen und damit kennen und wertschätzen zu lernen. Hierfür besteht jedoch ein Bedarf an pädagogisch ausgebildeten Streuobst-Fachleuten. Deshalb bietet der Verein Triesdorfer Baumwarte e. V. in Kooperation mit der Streuobstschule unter Leitung von Beate Holderied die 13tägige Ausbildung zum „Streuobst-Pädagogen“ zur Weiterbildung von Baumwarten und anderen Interessierten an. Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen zum einem in fachlichen Themen des Streuobstes im Jahresverlauf mit seinen unterschiedlichsten Pflege- und Nutzungsanforderungen und zum anderen in der Bereitschaft, das erworbene Wissen als Multiplikator motivierend in Kindergärten, Schulen und Vereinen weiterzugeben und ein Bewusstsein für das Ökosystem Streuobst zu schaffen, um das wertvolle Kulturgut Streuobst, nachhaltig zu nutzen und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und zu sichern. Die Schulung ist in Unterrichtsblöcken in den vier Jahreszeiten aufgeteilt und beinhaltet insg. 89 Unterrichtsstunden. Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil besteht.

Intention 

Nach Abschluss der Ausbildung und erfolgreicher Prüfung kann man als geprüfter Streuobstpädagoge auf selbständiger Basis an Grund- sowie weiterführenden Schulen, mit Kindergruppen, Jugendlichen oder Erwachsenen ganzjährige Streuobstprojekte sowie einzelne Aktionen oder Projekte als Dienstleistung anbieten.

Ausbildungsinhalte 

  • Tierspuren im Schnee / Spuren erzählen Geschichten 

  • Schnitt von Obstbäumen / Büschele binden 

  • Streuobst und Ernährung 

  • Obstarten und Obstsorten

  • Geschichte der Streuobstwiesen / Pflege von Streuobstbeständen

  • Vögel der Streuobstwiesen / Nisthilfen, Sitzstangen 

  • Ernte, Verwertung 

  • Backen im Backhaus 

  • Fledermäuse / Höhere Tiere 

  • Honigbienen, Imkerei 

  • Wiese: Typen, Blumen, essbare Kräuter, Bestimmungsübungen 

  • Grüngutverwendung, Sensenmähen, Dengeln, Heuernte 

  • Insekten / Nützlinge / Befruchtung

  • Naturpädagogik 

  • Exkursionsdidaktik 

  • Projekte mit Grundschülern 

  • Prüfung schriftlich / praktisch 

Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung 

  • Teilnahme am Unterricht (ein entschuldigter Fehltag ist zulässig) 

  • Abgabe eines Erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses 

  • Bereitschaft, das bei dieser Ausbildung erlernte Wissen im Rahmen von Schulprojekten an Schüler sowie Jugendliche weiterzugeben

Zielgruppe 

  • Mitglieder des Vereins Triesdorfer Baumwarte e. V. und andere Interessierte, die die Bereitschaft besitzen, ihr erworbenes Wissen begeisternd weiterzugeben 

Teilnehmerzahl 

  • 25 Teilnehmer*innen 

Referenten/Firmenvertreter 

  • Beate Holderied

  • Simon Schnell, LLA

  • externe Referenten 

Methodik 

  • Praxisorientierter seminaristischer Unterricht

  • Gruppen- und Projektarbeit 

Wann & Wo 

  • Seminarraum H8

Seminargebühr

  • Seminargebühr inkl. Prüfungsgebühr wird noch bekannt gegeben

darin enthalten sind Seminarunterlagen und die Verpflegung während des Seminars Zzgl. 250,00 € Fachliteraturkosten 

Information

  • Telefon (09826) 18 - 4002




« Zurück zu der Veranstaltungsliste

Anmeldeschluss

Freitag

28. Februar 2025

Datum & Uhrzeit

Montag

31. März 2025

Beginn: 09:00

Freitag

14. November 2025

Ende: 17:00

Ansprechpartner

Pflanzenbau und Versuchswesen
+49 9826 184002
pflanzenbau@triesdorf.de

Veranstaltungsort

Seminarraum H8
Markgrafenstraße 12
91746 Weidenbach
Zur Wegbeschreibung