Streuobstsymposium Triesdorf

23.01.2020

Auf Grundlage der Intention des Projektes, die gegenwärtig auf kürzere Zeiträume begrenzte Erhaltung bestehender landschaftsprägender Streuobst-Altbestände in Bayern um eine dauerhafte Sicherung zu erweitern, wurden neue Methoden zur Aufwertung wie Erstpflege ertragsfähiger Obstbäume oder bestandserhaltende Schnittmaßnahmen entwickelt, um Streuobstflächen neben bereits bestehenden staatlichen Förderprogrammen in einen langfristigen Schutzstatus zu überführen und Besitzer dieser wertvollen Lebensräume bayernweit von der Anlage bis hin zur Pflege zu unterstützen.
Die Projektergebnisse sollen nun zum ersten Mal einem breiten Publikum aus Fachbesuchern vorgestellt werden. Ergänzt wird die Projektvorstellung durch einen Vortrag einer Partnergemeinde zu gegenwärtigen Unternehmungen, um Streuobst wieder attraktiv zu gestalten.
Das Streuobstzentrum „MainÄppelHaus Lohrberg“ aus Hessen zeigt in einem Gastvortrag sein Konzept des Streuobstwiesenmanagements für interessierte Streuobstwiesenbewirtschafter.
Zudem wird innerhalb mehrerer Vorträge fachkundiger Referenden die aktuelle Situation der Inwertsetzung von Streuobst vorgestellt und diskutiert. Hauptthemen sind hierbei die Pflege und die jeweiligen, staatlichen Fördermöglichkeiten der Streuobstbestände, Chancen und Entwicklungen des Streuobsttourismus sowie gegenwärtige Initiativen der Verwertung.

 

Symposium

„Streuobst – Ein vielschichtiger Bestandteil unserer Landschaft“

23.01.2020, 9:30 Uhr, Altes Reithaus, Triesdorf

9:30 – 9:45 Uhr

Begrüßung

9:45 – 10:15 Uhr

Streuobsterhaltung neu gedacht

Jan Bocheneck, LLA Triesdorf

10:15 – 11:15 Uhr

Streuobstkommune Burgbernheim – Aktivitäten rund um Streuobst

Matthias Schwarz, Stadt Burgbernheim

11:15 – 12:00 Uhr

Naturschutz mit Laien – Ausbildung von Biotopmanagern für die Streuobstwiesenpflege

Maja Becker, MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e.V.

12:00 – 13:00 Uhr

Mittagspause

13:00 – 13:30 Uhr

Inwertsetzung durch Pflege

Markus Zehnder, Landratsamt Zollernalbkreis – Obst- und Gartenfachberater

13:30 – 14:00 Uhr

Inwertsetzung durch Flächenmanagement

Günter Nisi, Regierung Mittelfranken – Sachgebiet Naturschutz

14:00 – 14:45 Uhr

Inwertsetzung durch Tourismus

Hubert Siegler, Bayerische Gartenakademie – Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau

Claudia Wäger, Gästeführerin Gartenerlebnis Bayern – Fachrichtung Streuobst

14:45 – 15:15 Uhr

Pause

15:15 – 15:45 Uhr

Inwertsetzung durch Verwertung

Norbert Metz, allfra Regionalmarkt Franken GmbH

15:45 – 16:45 Uhr

„Rock die Streuobstwiese!“ – Inwertsetzung durch Inszenierung und Wertschätzung durch apfelgeile Produkte

Jürgen Krenzer, krenzers rhön und Vorstandsvorsitzender der Rhöner Apfelinitiative e.V

16:45 – 17:00 Uhr

Abschlusspräsentation

LLA Triesdorf

 

Programm