Skip to main content

Erfolg hat drei Buchstaben: T U N

23.04.2018

Das Fachzentrum für Energie und Landtechnik Triesdorf startet im November 2018 den vierten Vorbereitungskurs für Agrarservicemeister. Auf diesem Weg könne sich Fachkräfte Agrarservice, Landwirte oder langjährige Mitarbeiter in Lohnunternehmen mit anderem Berufsabschluss qualifizieren. Das Programm führt in 20 Wochen, berufsbegleitend, zur Meisterprüfung. Verteilt sind die Wochen auf drei Blöcke: Block I im ersten Winter, November bis Anfang April (12 Wochen), Block II im Sommer (2 Wochen) und die anderen 6 Wochen im darauf folgenden Winter (6 Wochen, verteil von November ist Anfang März). Ökonomie, Pflanzenbau und Dienstleistungen, Buchführung und Steuerwesen, Recht, sowie die Berufsausbildung und Mitarbeiterführung sind die großen Themen der ersten Wochen. Alles zielt darauf ab, dass die zukünftigen Agrarservicemeister qualifiziert werden, selbständig ein Lohnunternehmen zu führen. In den Sommermonaten führen die Teilnehmer jeweils ein eigenständiges Arbeitsprojekt durch. Damit ist nachzuweisen, dass eine fachliche Herausforderung aus dem Betriebsalltag eines Lohnunternehmers als Projekt bearbeitet werden kann. Jeder Teilnehmer bringt seine individuellen Ideen und Zielrichtungen ein. Beispiele sind Kartoffelanbauversuch mit Kompost und anderen organischen Düngern, Aussaatverfahren bei Ackerbohnen, Düngemaßnahmen im Mais mit verschiedener Technik. Im zweiten Winter stehen der Abschluss des Arbeitsprojektes und die letzten Prüfungen an.

20 intensive Wochen bereiten den Weg in die Zukunft als Lohnunternehmer mit Verantwortung für Mitarbeiter, Betriebsfokussierung und Investitionen in neue Technik oder Verfahren.

 

TeilFachTeilprüfungen
IPflanzenproduktion, Verfahrens- und Agrartechnik, DienstleistungenArbeitsprojekt Schriftliche Prüfung
IIBetriebs- und UnternehmensführungBetriebsbeurteilung Schriftliche Prüfung
IIIBerufsausbildung und MitarbeiterführungPraktischer Teil (Arbeitsunterweisung) Schriftliche Prüfung Fallstudie Mitarbeiterführung
  • Zielgruppe: Fachkräfte Agrarservice und langjährige Mitarbeiter in Lohnunternehmen (mit Berufsabschluss)
  • Nächster Start: November 2018
  • Zulassung: Fortbildungszentrum für Landwirtschaft und Hauswirtschaft Triesdorf Gabriele Sichler-Stadler, poststelle@fbz-td.bayern.de
  • Durchführung: Fachzentrum für Energie und Landtechnik Triesdorf,  Annette Schmid, annette.schmid@triesdorf.de
  • Teilnehmer: Maximal 20 Teilnehmer
  • Gebühren: Zulassung 350 €, Kursgebühren 7000 € (ohne Verpflegung & Unterkunft)
  • Anmeldeschluss 31.05.2018