Bienengesundheit

Seit Januar 2021 gibt es an der Tierhaltungsschule Triesdorf die "Fachkraft für Bienengesundheit". Diese Stelle wurde geschaffen, um die mittelfränkischen Imker bei der Gesunderhaltung ihrer Bienen zu unterstützen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Betreuung der Varroa-App (in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Bienenkunde und Imkerei), die Information der Imker über Neues aus der Forschung sowie Aktuelles zur Gesundheit der Honigbienen

Sie haben vor ein paar Tagen den Bodenschieber eingelegt und kehren zu Ihrem Bienenvolk zurück um die Milben zu zählen. 18 Milben in drei Tagen. Aber wie war das nochmal? Ist das für diese Jahreszeit schon grenzwertig oder gar bedrohlich für das Volk? Wer hat schon die Schadschwellen für jeden Monat parat. Die Varroa-App informiert über den Gefährdungszustand ihrer Völker.

Ampelsystem visualisiert Varroadruck!

Im System einer Ampel wird nach Eingabe der Milbenzahl für das jeweilige Bienenvolk sofort sichtbar, wie es um das Volk steht.

Grün: Das Volk ist nicht bedroht.

Gelb: Bei diesem Volk ist erhöhte Vorsicht geboten und es sollte häufiger kontrolliert werden.

Rot: Das Volk ist akut bedroht und es sollten unmittelbar Maßnahmen zur Bekämpfung eingeleitet werden.

Dabei ist es unerheblich, wie die Diagnose erfolgt ist. Es können neben der Bodenschieber- auch die Daten aus der Auswasch- oder Puderzuckermothoden eingegeben werden.

Behandlungsempfehlung und Umkreis-Check!

Zu jedem Volk kann über die App abhängig von der Jahreszeit eine konkrete Behandlungsempfehlung nach dem Bayerischen Varroa-Bekämpfungskonzept abgerufen werden. Dabei wird zwischen brutfreien und brütenden Völkern unterschieden. Zur Absicherung dieser Empfehlung kann direkt über die App das Varroawetter, die Wetterdaten für Ihren Standort und die nächstgelegene TrachtNet-Waage aufgerufen werden. Zudem berücksichtigt die App den Einfluss durch andere (registrierte) Völker in der Umgebung Ihres Bienenstandes und informiert anonym über belastete Völker in Ihrer Region.

Je mehr Imker*innen die Varroa-App nutzen, desto dichter wird die Datenlage und umso genauer die Analyse der Umgebung. –

Datensicherheit

Die Daten werden verschlüsselt über einen Zwischenserver in die Datenbank übertragen, wodurch maximale Datensicherheit gegeben ist. Kein Nutzer*in sieht irgendwelche Daten eines anderen Nutzers bzw. Nutzerin oder hat gar Zugriff darauf.

Auch als Web-Version verfügbar?

Die Varroa-App ist sowohl als Android-App im Playstore kostenlos erhältlich und kann auch jederzeit als Web-App im Internet mit PC oder Tablett aufgerufen werden. Da beide App-Versionen auf dieselbe externe Datenbank zugreifen, kann beliebig zwischen Smartphone- und PC-Version gewechselt werden.

Link zur Webversion der Varroa-App

QR-Code zum Google-Playstore

Die Varroa-App ist ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Bienenkunde und Imkerei Veitshöchheim, der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Sie wurde finanziert durch den Bezirk Mittelfranken und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Kontakt


Bienenhaltung
Markgrafenstraße 1
91746 Weidenbach
Tel. 09826 18-3500
Fax 09826 18-3099

Imkerei
bienenhaltung@triesdorf.de

Bienengesundheit
nicole.hoecherl@triesdorf.de