Abgesagt - Allergologische Kostformen in der Gemeinschaftsgastronomie

Mittwoch, 03.03.2021
09:00 Uhr

online

Anforderungen, fehlerfrei umsetzen im GV Bereich

Zielsetzung:

Im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung müssen die Vor- und Zubereitung allergologischer Kostformen fehlerfrei gewährleistet sein. Dazu ist unbedingt ein sachkundiges Grundwissen notwendig. In diesem Seminar werden Grundkenntnisse der Allergologie und der Nahrungsmittelunverträglichkeiten für die praktische Umsetzung von allergologischen Kostformen vermittelt. Über Impulsvorträge werden Grundlagen gelegt und in Form von praktischen Stationsarbeiten wird das Wissen in den Küchenalltag übertragen. Das Seminar hilft Durchführungsfehler zu vermeiden und sichert ein solides Wissen um Symptome und Umgang mit Allergenen.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen in der Gemeinschaftsverpflegung, die wenig allergologisches Grundwissen haben, aber für die Zubereitung, Ausgabe oder die Kennzeichnung von allergologischen Kostformen verantwortlich sind.

Inhalt:

  • Allergologische Kostformen 
    Kompromisse oder Extrawurst?
    Welches Allergen benötigt welche Kostform!
  • Milchfreie Kost
    Vokabeln lernen und Alternativen kennen
    Prävention von Folgen kennen und beherrschen lernen
  • Eifreie Kost
    Ersatzmöglichkeiten und ihre Fehleranfälligkeit!
    Eifreie Kost – und trotzdem leckere Gebäcke
  • Nüsse und Ölsaaten
    Ein kunterbuntes Durcheinander
  • Anforderung: „Glutenfrei“!
    Eine Kostform mit Haken und Ösen
  • Sonderform Lactosereduzierte Kostformen!
    Wirklich „Frei von?“
    Möglichkeiten und Grenzen
  • Dran denken: Nährstoffdefizite vermeiden
    Risikoabschätzung von Durchführungsfehlern
  • LMIVO & Sicherheit im Alltag

 

Zielgruppe: Köche/innen, Hauswirtschafter/innen, Betriebsleiter/innen, Meister/innen

 

Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer/innen

 

Referentin: Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

 

Methodik: Workshop

 

Wann & Wo: 03.03.2021, 9.00 – 17.00 Uhr, online

 

Anmeldeschluss: 18.02.2021

 

Seminargebühr: 161,50 Euro inkl. Seminarunterlagen

131,50 Euro inkl. Seminarunterlagen ermäßigt für Mitglieder von DGE, QUETHEB, VDD, VDOE, VFED, DAAB

 

Leitung: Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer, https://www.christianeschaefer.de/