Veranstaltungen

Digitale Hilfsmittel im Kuhstall - Was braucht der Milchviehhalter 4.0?

Dienstag, 26.11.2019
09:00 Uhr

Veranstaltungsort: Tierhaltungsschule, Markgrafenstraße 1, 91746 Weidenbach

Ein Bolus misst die Körpertemperatur, ein Sensor am Hals die Wiederkautätigkeit und das Kuh-Navi überwacht die Tieraktivität. Macht das alles Sinn? Orientierung gibt dazu das Praktikerseminar für Milchviehhalter, die erstmals diese neuen Möglichkeiten im Stall kennenlernen wollen.

Nach einer Einführung in die Milchviehhaltung 4.0 lernen die Teilnehmer die heutigen Möglichkeiten der Sensorik am Tier kennen. Aufbauend auf mehr als neun Jahre Erprobung mit zahlreichen Sensoren in den Triesdorfer Herden lernen die Teilnehmer die große Bandbreite der Angebote kennen und die für ihre Betriebe passenden Systeme zu finden. Dabei wird auch auf Themen wie Kosten, Risiken, Arbeitswirtschaft, Ergonomie und Vernetzung eingegangen.

Bei aller vorhandenen Technik darf dabei nie das Tier als Lebewesen aus den Augen verloren gehen. Digitale Technik darf nur helfen, ergänzen und unterstützen, aber niemals den direkten Kontakt zum Tier ersetzen.

Inhalte:

  • Milchviehhaltung 1.0 - 4.0
  • Möglichkeiten der Digitalisierung im Stall
  • Vor- und Nachteile
  • Sensorik am Tier
  • Melk- und Fütterungsroboter im Faktencheck
  • Abkalbeüberwachung
  • Digitalisierung im Kälberstall
  • Gesundheits- und Fruchtbarkeitsmonitoring
  • Kuhortung - was das Verhalten unserer Kühe verrät.

Zielgruppe: Landwirte

Teilnehmerzahl: Maximal 12 Teilnehmer

Referenten: Uwe Mohr und Mitarbeiter der Tierhaltungsschule

Methodik: Seminar mit Vorträgen, Demonstration und Übungen im Stall

Seminargebühr: 150,00 € je Teilnehmer, darin enthalten sind die Seminarunterlagen und die Verpflegung während des Seminars

 


AKTUELLES

06.11.2019
Symposium Hauswirtschaft

Altes Reithaus Das Symposium Hauswirtschaft greift aktuelle…


22.10.2019
Geflügeltag

Programm


21.10.2019
16. Tag der konservierenden Bodenbearbeitung

Altes Reithaus Triesdorf Zur Onlineanmeldung


weitere Nachrichten

Digitale Hilfsmittel im Kuhstall - Was braucht der Milchviehhalter 4.0?

Dienstag, 26.11.2019
09:00 Uhr

Veranstaltungsort: Tierhaltungsschule, Markgrafenstraße 1, 91746 Weidenbach

Ein Bolus misst die Körpertemperatur, ein Sensor am Hals die Wiederkautätigkeit und das Kuh-Navi überwacht die Tieraktivität. Macht das alles Sinn? Orientierung gibt dazu das Praktikerseminar für Milchviehhalter, die erstmals diese neuen Möglichkeiten im Stall kennenlernen wollen.

Nach einer Einführung in die Milchviehhaltung 4.0 lernen die Teilnehmer die heutigen Möglichkeiten der Sensorik am Tier kennen. Aufbauend auf mehr als neun Jahre Erprobung mit zahlreichen Sensoren in den Triesdorfer Herden lernen die Teilnehmer die große Bandbreite der Angebote kennen und die für ihre Betriebe passenden Systeme zu finden. Dabei wird auch auf Themen wie Kosten, Risiken, Arbeitswirtschaft, Ergonomie und Vernetzung eingegangen.

Bei aller vorhandenen Technik darf dabei nie das Tier als Lebewesen aus den Augen verloren gehen. Digitale Technik darf nur helfen, ergänzen und unterstützen, aber niemals den direkten Kontakt zum Tier ersetzen.

Inhalte:

  • Milchviehhaltung 1.0 - 4.0
  • Möglichkeiten der Digitalisierung im Stall
  • Vor- und Nachteile
  • Sensorik am Tier
  • Melk- und Fütterungsroboter im Faktencheck
  • Abkalbeüberwachung
  • Digitalisierung im Kälberstall
  • Gesundheits- und Fruchtbarkeitsmonitoring
  • Kuhortung - was das Verhalten unserer Kühe verrät.

Zielgruppe: Landwirte

Teilnehmerzahl: Maximal 12 Teilnehmer

Referenten: Uwe Mohr und Mitarbeiter der Tierhaltungsschule

Methodik: Seminar mit Vorträgen, Demonstration und Übungen im Stall

Seminargebühr: 150,00 € je Teilnehmer, darin enthalten sind die Seminarunterlagen und die Verpflegung während des Seminars