Veranstaltungen

Morbus Crohn – Colitis Ulcerosa

Donnerstag, 11.11.2021 - Freitag, 12.11.2021
10:00 Uhr

Infozentrum der Landwirtschaftlichen Lehranstalten

Ernährung wird ein Therapiebaustein!

Internationale Daten und Handlungsweisungen in den deutschen Praxisalltag holen…

Interdisziplinäre Teams, CED Boards oder CED-Nurses – international sind das keine Fremdwörter, sondern samt der Pharmakonutrition gelebte interdisziplinäre Betreuung der CED Patienten.

Hier wollen wir Ernährungstherapeuten uns etwas „abgucken“. Durch die aktive D-ECCO und N-ECCO Mitarbeit der Referentin können hier zahlreiche Impulse gegeben werden. Denn die Erstellung eines individuellen CED-Ernährungskonzeptes bedarf einer professionellen Klärung zahlreicher Fakten, denn Entzündung ist nicht gleich Entzündung.

Dafür ist die Kenntnis und die sichere Umsetzung auch der enteralen Ernährungstherapie (EEN) Voraussetzung. Denn lt ECCO Leitlinie ist die EEN die erste Wahl bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn. Neue Untersuchungen zeigen, dass auch eine partielle Ernährungstherapie mit begleitender Diät (PEN) erfolgreich sein kann.

Und so bieten sich die großzügigen Räumlichkeiten der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf an, sowohl das Wissen als auch die küchentechnische Umsetzung der verschiedenen Variablen im CED-Therapiegeschehen auch praktisch auszuprobieren. Dadurch erhöht sich ihre Sicherheit für CED`ler, insbesondere für Morbus Crohn Betroffene individuelle Lösungen zu kreieren.

 

Das Programm:

  • CED: Ein Name – aber doch so unterschiedlich!
  • Symptome und Pathogenese
  • Bedarf – Mehrbedarf – Vorsorge
  • Berechnungen und Praxistransfer leicht gemacht: Ein roter Faden!
  • Von Phasenmodellen und deren Küchentechnik

 

Zielgruppe:

Diätassistenten, Oecotrophologen

 

Teilnehmerzahl:

maximal 20 Teilnehmer/innen

 

Referentin:

Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

 

Methodik:

Workshop

 

Wann & Wo:

11.11.2021 und 12.11.2021 10.00 bis 18.00 Uhr, 09.00 bis 16.00 Uhr

Infozentrum der Landwirtschaftlichen Lehranstalten

 

Anmeldeschluss:

24.06.2021

 

Seminargebühr:

320 Euro inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen

290 Euro inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen ermäßigt für Mitglieder von DGE, QUETHEB, VDD, VDOE, VFED, DAAB

zuzügl. jeweils 25 Euro Materialkosten

 

Leitung:

Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

 

Informationen:

HSWT

Anke Bimmer

Tel. 09826/654-330

anke.bimmer@hswt.de


AKTUELLES

23.07.2020
Königinnen sind nicht selten

Im Falkenhof hinter der Tierhaltungsschule sieht es aus…


23.07.2020
Es muss nicht immer Soja sein

Im Rahmen einer Bachelorarbeit an der HSWT wurde in…


23.07.2020
Biodiversität - eine Herausforderung für jeden

Biodiversität, Artenvielfalt und der Verlust natürlicher…


weitere Nachrichten

Morbus Crohn – Colitis Ulcerosa

Donnerstag, 11.11.2021 - Freitag, 12.11.2021
10:00 Uhr

Infozentrum der Landwirtschaftlichen Lehranstalten

Ernährung wird ein Therapiebaustein!

Internationale Daten und Handlungsweisungen in den deutschen Praxisalltag holen…

Interdisziplinäre Teams, CED Boards oder CED-Nurses – international sind das keine Fremdwörter, sondern samt der Pharmakonutrition gelebte interdisziplinäre Betreuung der CED Patienten.

Hier wollen wir Ernährungstherapeuten uns etwas „abgucken“. Durch die aktive D-ECCO und N-ECCO Mitarbeit der Referentin können hier zahlreiche Impulse gegeben werden. Denn die Erstellung eines individuellen CED-Ernährungskonzeptes bedarf einer professionellen Klärung zahlreicher Fakten, denn Entzündung ist nicht gleich Entzündung.

Dafür ist die Kenntnis und die sichere Umsetzung auch der enteralen Ernährungstherapie (EEN) Voraussetzung. Denn lt ECCO Leitlinie ist die EEN die erste Wahl bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn. Neue Untersuchungen zeigen, dass auch eine partielle Ernährungstherapie mit begleitender Diät (PEN) erfolgreich sein kann.

Und so bieten sich die großzügigen Räumlichkeiten der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf an, sowohl das Wissen als auch die küchentechnische Umsetzung der verschiedenen Variablen im CED-Therapiegeschehen auch praktisch auszuprobieren. Dadurch erhöht sich ihre Sicherheit für CED`ler, insbesondere für Morbus Crohn Betroffene individuelle Lösungen zu kreieren.

 

Das Programm:

  • CED: Ein Name – aber doch so unterschiedlich!
  • Symptome und Pathogenese
  • Bedarf – Mehrbedarf – Vorsorge
  • Berechnungen und Praxistransfer leicht gemacht: Ein roter Faden!
  • Von Phasenmodellen und deren Küchentechnik

 

Zielgruppe:

Diätassistenten, Oecotrophologen

 

Teilnehmerzahl:

maximal 20 Teilnehmer/innen

 

Referentin:

Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

 

Methodik:

Workshop

 

Wann & Wo:

11.11.2021 und 12.11.2021 10.00 bis 18.00 Uhr, 09.00 bis 16.00 Uhr

Infozentrum der Landwirtschaftlichen Lehranstalten

 

Anmeldeschluss:

24.06.2021

 

Seminargebühr:

320 Euro inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen

290 Euro inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen ermäßigt für Mitglieder von DGE, QUETHEB, VDD, VDOE, VFED, DAAB

zuzügl. jeweils 25 Euro Materialkosten

 

Leitung:

Dipl. oec. troph. Christiane Schäfer

 

Informationen:

HSWT

Anke Bimmer

Tel. 09826/654-330

anke.bimmer@hswt.de