Skip to main content

Und wieder ist Johannitag

19.05.2017

Auch wenn der Triesdorfer Johannitag am 25. Juni 2017 eigentlich eine Landwirtschaftsmesse ist, zieht es doch immer mehr Verbraucher zwischen 9 Uhr und 17 Uhr nach Triesdorf in das Bildungszentrum. Zum einen ist das Interesse an moderner Landwirtschaft gestiegen, zum anderen gibt es inzwischen neben landwirtschaftlichen Produkten auch genügend Interessantes um Haus und Garten.

Die Landmaschinenschule der Landwirtschaftlichen Lehranstalten setzt den thematischen Schwerpunkt sowohl am Sonntag als auch am Exklusivtag am Montag auf das Thema Digitalisierung: in einer Halle wird sich ausschließlich diesem Thema gewidmet mit der Frage, welche Chance das Thema Digitalisierung im Bereich Nährstoffeffizienz und damit Gewässerschutz hat.

Rund um das Milchgewinnungszentrum gibt es eine große Fachausstellung, die neue Lehrwerkstatt Rind wird vorgestellt, und es werden unter anderem automatische Informationssysteme rund um die Kuh gezeigt.

Neben Information zur Schweine- und zur Schafhaltung werden Schweine und Schafe zum Anfassen gezeigt, die Bienenhaltung steht unter dem Motto: Bienen – sehen, hören, riechen mit Bienenquiz. Neben der Präsentation der Triesdorfer Rassegeflügelzucht werden auch Beschäftigungsmaterialien für Hühner vorgestellt. Der Obstbau nutzt das Areal rund um das Weiße Schloss, in der Abteilung Pflanzenbau wird Feldversuchstechnik vorgestellt, Züchtung von Sommerweizen und Lupine und es gibt einen Schaugarten für Energiepflanzen, Aussteller aus dem Bereich Pflanzenbau ergänzen das Programm.

Energiedichte ist das Thema des Fachbereichs für Ernährung & Hauswirtschaft; das Fachgebiet erklärt, wie man Gewicht halten oder auch reduzieren kann und trotzdem seine Essgewohnheiten beibehält.

Die Triesdorfer Schulen, die an diesem Tag ihre Türen für das Publikum öffnen, haben sich auf die Vielfältigkeit der Interessen des Publikums eingestellt. An der Fos gibt es neben einer Chemieshow und Physikexperimenten noch Vollwertbrotaufstriche und einen Sektausschank, die Fachakademie bietet unter dem Motto „HANFang- Zeit zum Umdenken“ verschiedene Ausstellungen und Mitmachstationen, um Interessantes und Wissenswertes zum Thema Hanf darzustellen.

Dazu noch die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Während die Kleinen in der Kinderuni lernen können, haben die Großen die Möglichkeit, sich bei der Studienberatung über das Triesdorfer Angebot zu informieren. Die Vorstellungen von studentischen Projekten und Versuchen geben einen tieferen Einblick in die Inhalte der einzelnen Studiengänge. Beim landwirtschaftlichen Dreikampf und Mitmachlabor können sich die Besucherinnen und Besucher austoben. Und wer sich im Anschluss stärken möchte, kommt im Foodcourt und in der Schlemmermeile inmitten des Campus voll auf seine Kosten. Führungen durch den Neubau mit modernsten Laboratorien und Technikräumen runden das Angebot ab.

Ein besonderes Highlight wird der Besuch des Bundeslandwirtschaftsministers Christian Schmidt sein, der mit Triesdorfer Studierenden im Rahmen eines Frühschoppens diskutieren wird.

Kinder können im Sandrinagarten basteln und malen, ebenso gibt es einen Tretschlepperparcour, errichtet durch die Technikerschule.